Mod

Mods sind in der Mod-Community Modifikationen Ihres Lieblingsspiels. Das bedeutet, es werden Inhalte verändert oder neue Inhalte hinzugefügt. Das Spiel wird sozusagen modifiziert, verändert, angepasst. Es gibt dabei eine große Bandbreite an Modifikationen und es kann sehr schnell unübersichtlich werden. Vielleicht könnt Ihr Euch auch nicht entscheiden, denn es gibt sehr viele Kategorien. Mods die als „Patches“ getarnt sind, Texturenmods, Waffenmods, Rüstungsmods, Häusermod, Ländermod und wie die einzelnen Kategorien noch bezeichnet werden. Die meisten Namen sind selbsterklärend. Texturenmods verändern die vorhandenen Texturen, Waffenmods fügen neue Waffen ins Spiel ein, Rüstungsmods neue Rüstungen usw.

Der Mod, die Mod oder das Mod?
Im Englischen ist es einfach. Da ist the Mod das A und O, während sich die Deutschen User fragen, ob das jetzt der Mod, die Mod oder das Mod ist. Eindeutig konnte noch kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden und im Allgemeinen hat sich bei vielen „der Mod“ durchgesetzt. Es bleibt dem eigenen Geschmack überlassen, ob man sich dieser Bezeichnung anschließt. Ich persönlich schließe mich dieser Bezeichnung nicht an, weil das für mich Sprachlich keinen Sinn ergibt. Die Bezeichnung Mod stellt für mich eine Abkürzung dar. In diesem Sinne gebraucht, leite ich Mod von Modifikation ab und die ist im Deutschen Sprachgebrauch feminin, also „die Modifikation“. Somit heißt es für mich klar und deutlich „die Mod“ und nicht „der Mod“. Der Mod würde ich von Moderator ableiten, da dieser maskulin deklariert ist, somit “der Mod”. Nur hat Moderator sehr wenig mit einer Modifikation für ein Spiel gemein, außer er wird Sinnbildlich als Modifikator verstanden. Dann fungiert er aber als sogenannter Autor einer Mod und nicht als die Mod selbst. Das Mod ergibt für mich genausowenig Sinn wie die Silbe Sams von Samstag. Was ist das Sams? Was ist das Mod? Fazit: Um unserer Deutschen Sprache gerecht zu werden und sie nicht weiter durch Merkwürdigkeiten wie zum Beispiel “das Handy” zu verunglimpfen, verwende ich weiterhin “die Mod”.

Brauch ich so ne Mod?
Ihr könnt Skyrim oder was auch immer komplett ohne Mod spielen. Ihr braucht so eine Mod sicherlich nicht. Euer Spielerlebnis wird von einer Mod jedoch oftmals stark ins Positive verändert werden. Zum Beispiel gibt es Mods, die einige, nicht behobene Fehler seitens der Entwickler beheben. Oder, was gerade in Skyrim sehr auffällig war, wird die umständliche Menüführung behoben, die zwar für Konsolen total toll ist aber für Tastatur und Maus mehr als umständlich und fast schon unbrauchbar. Solche kleinen Veränderungen können das Spielerlebnis kräftig in Schwung bringen. Viele Mods fügen neue Inhalte in’s Spiel ein und somit ist für langen Spielspaß gesorgt, auch wenn das Spiel bereits „out“ ist. Es können durch Mods völlig neue Gegenden hinzugefügt werden, die neue Quests, Charaktere, Waffen und Rüstungen beinhalten. Ihr seht, es gibt zwar keinen triftigen Grund warum Ihr mit Mods spielen sollt, doch spricht auch nichts dagegen. Lol Emoticon

Wo kann ich Mods finden?
Die für mich größte Fundgrube für Mods ist Nexusmods. Dort tummeln sich die meisten Modder zu den unterschiedlichsten Spielen und manche erstellen Mods für mehrere Spiele. Diese Seite ist aber ausschließlich Englischsprachig und somit finden sich dort überwiegend Englischsprachige Mods ein, was im Spiel dann in einem Denglisch ausartet und nerven kann. Dort kann man jedoch zu den beliebtesten Mods die jeweiligen Übersetzungen finden, die Suche danach ist manchmal etwas … ätzend.
Im deutschen Sprachraum gibt es eine große Community für die erfolgreiche „TES“-Reihe von Bethesda. Auf dem ElderScrollsPortal oder auch Scharesoft-Forum genannt, gibt es sämtliche deutschsprachige und übersetzte Mods für Morrowind, Oblivion und Skyrim. Es gibt natürlich noch mehr Deutschsprachige Seiten, die sich mit Modifikationen für die TES-Reihe befassen, diese werde ich jedoch separat benennen. Das Scharesoft-Portal führe ich deswegen hier auf, weil das Portal verantwortlich für den Skyrim-Director’s Cut ist, mit dem die Deutsche Spielergemeinde unabweichlich konfrontiert wird, sucht es explizit nach Skyrim-Mods. Ein Supe Portal, mit sehr umfangreichen weiterführenden Informationen zu den einzelnen Spieletiteln. Ob es Deutsche Portalseiten, in diesem Umfang, für die Fallout-Reihe gibt, kann ich nicht sagen, damit habe ich mich noch nicht befasst. Ich habe sicherlich welche ergoogelt, wie deren Qualität und Aktualität ist, weiß ich nicht und ich möchte nicht irgendeine Scheiße schreiben, von der ich keinen Plan habe. Emoticon mit Schild wo Pain in my ass darauf steht

Wohin installiere ich so ne Mod?
Das fragt Ihr Euch spätestens dann, wenn Ihr Euch so eine Mod heruntergeladen habt. Ihr solltet Euch schlau machen, ob Euer Spiel einen extra Bereich für Modifizierungen einrichtet, so wie bei Dragon Age Origins oder ob die Dateien direkt bearbeitet werden, wie bei Mass Effect zum Beispiel. Für die Spiele, die ich zocke, führe ich hier die Dateistruktur auf. Übrigens, Gimp hat auch einen eigenen Bereich für Zusatzdateien. Darüber habe ich hier berichtet.

Bioware:
Dragon Age Origins: C:\Benutzer\Euer_Benutzername\Eigene Dokumente\Bioware\Dragon Age\packages\core\override\
Dragon Age II: C:\Benutzer\Euer_Benutzername\Eigene Dokumente\Bioware\Dragon Age 2\packages\core\override\
Dragon Age Inquisition kann nur mit der Zuhilfenahme eines Tools modifiziert werden.
Mass Effect/Mass Effect 2/Mass Effect 3: Die Dateien werden direkt modifiziert. Wie ihr das macht, bekommt ihr in meinen Tutorials ausführlich erklärt. Für Mass Effect 3 gibt es die Möglichkeit der DLC-Mods, was jedoch erst seit Neuestem verwendet wird, da die Erstellung einer DLC-Mod nicht ganz einfach war. Mit diversen Tools wurde der gesamte Prozess jedoch erleichtert und es finden sich immer mehr DLC-Mods.

Bethesda:
Je nachdem, wo Ihr Steam installiert habt. Ich habe eine extra Partition für meine Spiele. Darum solltet Ihr den Laufwerksbuchstaben mit Eurem ersetzen und ggf. die Ordnerstruktur bis Steam. Ab Steam ist Alles gleich!
The Elder Scrolls III Morrowind GotY ohne Steam (*): J:\TES III Morrowind\Data Files\
The Elder Scrolls III Morrowind GotY mit Steam: J:\Steam\SteamApps\common\Morrowind\Data Files\
(*) Meine GotY Version ist nicht von Steam, sondern von Green Pepper. Ich habe sogar noch die CD-Rom Version von 2002 inklusive der Erweiterungen.
The Elder Scrolls IV Oblivion ohne Steam (*): J:\TES IV Oblivion\Data\
The Elder Scrolls IV Oblivion mit Steam: J:\Steam\SteamApps\common\Oblivion\Data\
(*) <– Meine Version ist nicht von Steam, sondern es verhält sich wie bei Morrowind (bis auf das Erscheinungsjahr natürlich).
The Elder Scrolls V Skyrim (*): J:\Steam\SteamApps\common\Skyrim\Data
(*) Um sich den Ordner nicht zu müllen zu lassen, sollte der Mod Organizer verwendet werden, der legt die Dateien nicht im Data Ordner ab!
The Elder Scrolls V Skyrim Special Edition: J:\Steam\SteamApps\common\Skyrim Special Edition\Data

Cd Projekt:
The Witcher I – Steam Enhanced Director’s Cut Edition: J:\Steam\SteamApps\common\The Witcher Enhanced Edition\Data\Override
The Witcher II – Steam Enhanced Edition: J:\Steam\SteamApps\common\The Witcher 2 Enhanced Edition\CookedPC
The Witcher III – Steam GotY Edition: J:\Steam\SteamApps\common\The Witcher 3\Mods (*)
(*) ich habe nur Mods, die in diesen Ordner kommen, um die Originaldateien „sauber“ zu halten.

Awadea

Liest seit sie zwei ist, schreibt Gedichte, Geschichten etc. seit sie zehn ist, spielt Computerspiele seit sie zwölf ist und bloggt, weil sie Spaß daran hat. Wie ihr Vater ist sie im Herzen ein echter Rebell! Mehr gibt es hier